Aktuelles I


Projekt „Nachbarschaftshilfe“

Hier im Bergmannsfeld gibt es viele ältere Menschen, allein erziehende Mütter und allein stehende Menschen, die wenig Geld zur Verfügung haben und niemanden kennen, der ihnen hilft, da die Nachbarn eher anonym bleiben. Ihnen fällt es oft schwer, kleinere Reparaturen durchzuführen, etwas zu transportieren, etwas aufzubauen oder auch kleine Gänge zu machen.

Für diese Menschen suchen wir „Unterstützer“ im Stadtteil, die handwerkliches Geschick haben und gerne mit Menschen zusammen sind, um die Anonymität ein wenig aufzuheben, und neue Nachbarschaften zu schaffen. Wir wollen ein Netzwerk aufbauen, in dem einander geholfen wird, das nicht Handwerker ersetzen soll, sondern die vielen kleinen Alltagsprobleme zu beheben hilft.

Das Stadtteilbüro im Philosophenweg ist Anlaufstelle für alle, die Ihre Hilfe zur Verfügung stellen möchten und für die, die Hilfe brauchen. Ein Koordinator der katholischen Gemeinde wird helfen, die Einsätze zu vernetzen und auch das nötige Werkzeug zur Verfügung stellen.

Hier im Bergmannsfeld gibt es viele ältere Menschen, allein erziehende Mütter und allein stehende Menschen, die wenig Geld zur Verfügung haben und niemanden kennen, der ihnen hilft, da die Nachbarn eher anonym bleiben. Ihnen fällt es oft schwer, kleinere Reparaturen durchzuführen, etwas zu transportieren, etwas aufzubauen oder auch kleine Gänge zu machen.

Für diese Menschen suchen wir „Unterstützer“ im Stadtteil, die handwerkliches Geschick haben und gerne mit Menschen zusammen sind, um die Anonymität ein wenig aufzuheben, und neue Nachbarschaften zu schaffen. Wir wollen ein Netzwerk aufbauen, in dem einander geholfen wird, das nicht Handwerker ersetzen soll, sondern die vielen kleinen Alltagsprobleme zu beheben hilft.

Das Stadtteilbüro im Philosophenweg ist Anlaufstelle für alle, die Ihre Hilfe zur Verfügung stellen möchten und für die, die Hilfe brauchen. Ein Koordinator der katholischen Gemeinde wird helfen, die Einsätze zu vernetzen und auch das nötige Werkzeug zur Verfügung stellen.

Wenn Sie helfen möchten oder mehr Informationen benötigen melden Sie sich bitte bei Roswitha Paas im Stadtteilbüro, Philosophenweg 8, Tel. 54 06 06 oder per E-Mail r.paas@skf-essen.de

Wir freuen uns auf Sie!!!



       Spaziergangspaten





               ►  Archiv