Mein Stadtteil

Bergmannsfeld

Bergmannsfeld - Eine Siedlung mit Tradition

Starten Sie >>HIER< zu unserer Fotostrecke!

Ein genauer Stichtag für die Geburt der Siedlung lässt sich nicht ermitteln, schließlich wurde hier fast sieben Jahre lang gebaut. Die ersten Mieter haben das Pionierleben am neuen Wohnort, der sich zunächst als riesige Baustelle präsentierte, noch gut in Erinnerung.

Viele Menschen in Essen haben zwar ein schlechtes Bild von dieser Großsiedlung, aber die Wirklichkeit straft das Vorurteil Lügen: das Bergmannsfeld ist weit besser als sein Ruf. Viele Menschen wollen hier wohnen, sie fühlen sich wohl im Bergmannsfeld. Die Lebensqualität ist hoch, das soziale Leben ist erstaunlich bunt und vielfältig.

Die Siedlung ist ein typisches Kind der sechziger Jahre, sie steht heute symbolisch für die vielen Hoffnungen, die man damals mit dieser Art des Bauens verband: Modern, solide aus Beton, familiengerecht, hohe Bevölkerungsdichte, aber dennoch im Grünen gelegen, mit guter Verkehrsanbindung... die Euphorie kannte kaum Grenzen.


Lesen Sie hier den Artikel der Schrift "Forum - Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur" 1/2009 über das Bergmannsfeld und seine Geschichte:

Ästhetik im Wandel - das Bergmannsfeld (PDF, 280 kB)